Anwalt Ausländerrecht / Ausschaffung nach Verlust des Aufenthaltsrechts

Die Annahme der Ausschaffungsinitiative vom 28. November 2010 führte und die damit einhergehende Revidierung von Art. 121 BV führte dazu, dass Personen ohne Schweizer Bürgerrecht ihren ausländerrechtlichen Status und alle damit verbundenen Rechtsansprüche verlieren, wenn sie aufgrund von vorsätzlicher Tötung, Vergewaltigung, anderen schweren Sexualstraftaten, Menschenhandel, Drogenhandel, Einbruchdiebstahl oder Gewaltdelikte wie beispielsweise der Raub rechtskräftigt verurteilt […]