Ausländer Anwalt Zürich: Mitbestimmung und Beteiligung von Ausländern in der Schweiz

In der Stadt Zürich gibt es einen Beirat, bestehend aus 17 bis 25 Personen ohne Schweizer Bürgerrecht, welche dem Zürcher Stadtrat die Anliegen und Bedürfnisse der nicht eingebürgerten Bevölkerung Zürichs mit dem in Art. 3 des Reglements für den Ausländerinnen- und Ausländerbeirat genannten Ziel vermittelt, das Zusammenleben zwischen den Einheimischen und der ausländischen Wohnbevölkerung sowie deren Integration in Zürich zu fördern. Der Beirat besteht aus 17 bis 25 volljährigen Personen, welche für eine Amtszeit von jeweils vier Jahren vom Zürcher Stadtrat gewählt werden. Wählbar ist hierfür jede in Zürich wohnhafte volljährige Person ohne Schweizer Bürgerrecht, sofern sie einen unbescholtenen Leumund haben. Zu den Wahlkriterien zählen zudem eine gute Vernetzung zur ausländischen Bevölkerung Zürichs, eine genügende Kenntnis der deutschen Sprache sowie ein aktives Interesse an integrationsrechtlichen Fragen. Die Mitglieder und das Präsidium des Beirats werden von der Stadtpräsidentin bzw. dem Stadtpräsidentin dem Stadtrat zur Wahl vorgeschlagen, wobei sie im Sinne von Art. 12 Abs. 5 des Reglements für den Ausländerinnen- und Ausländerbeirat der Stadt Zürich eine ausgewogene Zusammensetzung hinsichtlich der Anzahl vertretenen Nationalitäten, Herkunftsgebieten, Geschlechtern, Altersgruppen und Quartieren anzustreben hat.

https://www.anwalt-schweiz.attorney

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.